Long, long time no see

Tja, da wollte ich nochmal in meinen Blog schauen und mir ist aufgefallen, dass mein letzter Eintrag mittlerweile schon ein einhalb Jahre her ist. Seit dem ist viel passiert, ich habe meine Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen, bin von einem Arbeitsplatz zum nächsten gesprungen (immer in der gleichen Universitätsbibliothek). Mal an der Ausleihe, dann in einer Teilbibliothek als Mädchen für alles. Mittlerweile arbeite ich als Pausenvertretung in meiner liebsten Teilbibliothek und nachmittags bis um 19:30 an der Ausleihe der Hauptbibliothek. Klar, die Zeiten sind gewöhnungsbedürftig, aber bald ist Besserung in Sicht: Ab März (hoffentlich) werde ich ganztags im Tagdienst (7:30 – 16:00 Uhr) in der Teilbibliothek, wo ich momentan nur die Pausenvertretung mache. Hachja, ein Traum wird wahr 🙂 Kein geteilter Arbeitsplatz mehr, vernünftige Arbeitszeiten, etwas Abstand vom Trubel in der Hauptbibliothek und nach der Arbeit endlich wieder ein Sozialleben 😀

Wir „versinken“ hier momentan ein bisschen im Schnee, aber wer auf die Idee kommt, eine Universität ganz oben auf einem Berg zu bauen, hat wahrscheinlich auch damit gerechnet, dass man im Winter beide Beine in die Hand nehmen und hoch- bzw. runterlaufen muss. In dem Sinne: Fröhliches Rutschen alle miteinander 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s